City Plaza Location City: Wuppertal, Germany

Sectors:
Retail
Services:
Architecture
Studios:
Düsseldorf
Client:
Signature Capital

Certifications:

WINNER OF THE 2019 MAPIC AWARD FOR “BEST RETAIL CITY CENTRE REGENERATION”.
WUPPERTALS BEDEUTENDSTES STADT-ERNEUERUNGS-PROJEKT DER LETZTEN 60 JAHRE

Map Location

Key Info

Includes:
A five-storey flagship store for Primark, with a basement garage and a new retail pavilion-lined pedestrian bridge to the town centre and railway station
Area:
9,600m² GBA
Status:
Opened in April 2019
Umfasst:
Fünfgeschossiger Gebäudesolitär mit einem Flagship-Store für Primark, einer Tiefgarage sowie einer neuen Fußgängerbrücke, die beidseitig von Pavillons gesäumt wird
Leistungen:
Architektur (LPH 1-5), Künstlerische Oberleitung (LPH 6-9)
Fläche:
9.600 m² BGF
Status:
Eröffnung im April 2019
Auszeichnungen:
polis award 2016 – 1. Preis in der Kategorie „Reaktivierte Zentren“

A new flagship store for Primark

City Plaza is the centrepiece of a large urban redevelopment project which links Wuppertal’s railway station to the town centre. In order to create a seamless and pedestrian-friendly link, a highway had to be lowered by 6m, and a new bridge built, flanked on both sides by retail pavilions. City Plaza marks the rail gateway to Wuppertal’s city centre, forming part of an assembly of impressive historical buildings which define the remodelled square in front of the railway station.

Markanter Gebäudesolitär als Flagship-Store für Primark

City Plaza ist das Herzstück des groß angelegten Stadterneuerungsprojekts Wuppertal-Döppersberg, das die Reaktivierung der Wuppertaler Innenstadt zum Ziel hatte. Über eine neu errichtete Fußgängerbrücke, die beidseitig von Einzelhandelspavillons flankiert wird, wird die wichtige Verbindung zwischen Hauptbahnhof und zentraler Fußgängerzone wieder hergestellt. Direkt am Bahnhofsvorplatz gelegen bildet der fünfgeschossige Gebäudesolitär City Plaza gemeinsam mit dem klassizistischen Bahnhofsgebäude das neue Haupteingangstor zur Wuppertaler Innenstadt.

Creative curved façade design

City Plaza’s curved facade is clad with brass panels which alternate with the glass of the curtain wall, lifting the area's look and feel alongside major improvements to the surrounding public realm.

Markante, geschwungene Kupferfassade

Die markante, geschwungene Gebäudeform greift mit seinen Rundungen spielerisch den Faltenwurf von Stoffen auf und schafft einen spannenden Dialog zum benachbarten Bahnhofsgebäude mit seiner streng formalen Fassade aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der amorphe Solitär ist mit einer Metallfassade aus Kupferverbundelementen im Wechsel mit großformatigen Glasflächen verkleidet, wobei die Perforierungen der Metallelemente an eine Gewebestruktur erinnern und so das Thema Stoff erneut aufnehmen. Beim renommierten polis award, bei dem wegweisende städtebauliche Projekte ausgezeichnet werden, wurde das Projekt mit dem 1. Preis in der Kategorie „Reaktivierte Zentren“ ausgezeichnet. Die Jury würdigte mit dieser Auszeichnung das zentrale Stadtumbauprojekt als „einen herausragenden Beitrag für die Reaktivierung der Wuppertaler Innenstadt“.

THE MOST IMPORTANT POST-WAR URBAN DEVELOPMENT PROJECT IN WUPPERTAL

CHAPMAN TAYLOR DÜSSELDORF GEWANN GEMEINSAM MIT DEM INVESTOR SIGNATURE CAPITAL DEN RENOMMIERTEN POLIS AWARD 2016 IN DER KATEGORIE „REAKTIVIERTE ZENTREN“.

Jens Siegfried (Dipl. Ing. Architekt (FH))

Director, Düsseldorf

Jens joined Chapman Taylor’s London studio in 1989 and was instrumental in developing Chapman Taylor’s expansion into the European markets during the early 1990s.

He relocated to Germany in 2002 and is now joint Managing Director of Chapman Taylor’s Dusseldorf studio where he is responsible for the continued development and growth of the German business.

He has completed a wide range of projects and has an established track record in the design of retail and mixed-use schemes in Germany and Central and Eastern Europe.

Areas of expertise:

Concept design / Retail / Mixed-use

Jens ist seit 1989 bei Chapman Taylor und war in den 1990er Jahren maßgeblich an der internationalen Expansion des Büros in Europa beteiligt.

Mit der Gründung von Chapman Taylor Düsseldorf im Jahr 2002 übernahm er als Geschäftsführer die volle Verantwortung für die Weiterentwicklung und das Wachstum des deutschen Büros.

Er hat eine Vielzahl von Bauvorhaben in Deutschland, Zentral- und Osteuropa realisiert, sein Schwerpunkt liegt in der Planung von Einzelhandels – und Mixed-Use-Immobilien.

Schwerpunkte:

Konzeptentwurf / Einzelhandel / Mixed-Use

Awards

Best Retail City Centre Regeneration - MAPIC Award
Best Retail City Centre Regeneration - MAPIC Award
Regenerated Town Centre -  Polis Awards
Regenerated Town Centre - Polis Awards
European Property Award - Best Retail Architecture - Germany
European Property Award - Best Retail Architecture - Germany
All awards
caret-down-skewed caret-down-thin caret-down caret-left-thick caret-left-white caret-left caret-right-thick caret-right-white caret-right caret-up chinese cross download english facebook grid instagram linked-in list mail map pinterest play-button reset search-nobg search-square share twitter views wechat youtube